Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Button Menue mobile

Andreafol

Folsäure zur Vorbeugung von Neuralrohrdefekten

Was ist Andreafol und wann wird es angewendet?

Andreafol mit dem Wirkstoff Folsäure ist ein Mittel zur Vorbeugung von Neuralrohrdefekten beim werdenden Kind.

Es sind dies sehr seltene, aber schwerwiegende Missbildungen, die darin bestehen, dass sich die Wirbelsäule (das «Neuralrohr») beim Embryo nicht richtig schliesst. Diese Kinder haben dann einen offenen Rücken («Spina bifida»). Viele von Ihnen bleiben invalid oder sind nicht lebensfähig.

Bedeutung der Folsäure

Die medizinische Forschung hat nachgewiesen, dass Neuralrohrdefekte praktisch vollständig vermieden werden können, wenn die Mutter ausreichend mit dem Vitamin Folsäure versorgt wird.

Schon ab dem Kinderwunsch ist die tägliche Einnahme von 0.4 mg Folsäure empfohlen.

Andreafol

  • enthält Lactose
  • ohne Gluten
  • ohne Gelatine

Andreafol ist ein Medikament und kann nicht online bestellt werden. Ausführliche Informationen entnehmen Sie bitte der Patienteninformation oder der Fachinformation.

© Andreabal AG