Zu wenig Eisen führt zu verschiedenen körperlichen Beschwerden

Andreabal AG

Gerne beraten wir Sie

Kontakt

Teilen Sie Ihr Anliegen mit, wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.




Informationen & Fakten!

Schauen Sie vorbei

Andreabal AG

Wenn neues Leben entsteht, werden Ihrem Körper besondere Kräfte abgefordert. In der Entwicklung des ungeborenen Kindes spielt Folsäure eine entscheidende Rolle.
Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite.

Gerne beraten wir Sie!

Kontakt

Andreabal AG

Sie haben Fragen zu unserem Angebot oder wünschen sich eine persönliche Beratung durch einen Mitarbeiter der Andreabal AG? Kontaktieren Sie uns ungeniert.

Das ist unsere Produktpalette!

Unsere Produkte

Produkte - Andreabal AG

Welche Produkte bietet die Andreabal AG an? Erfahren Sie hier, in welchen Bereichen wir für Sie tätig sind, und was zu unserer Produktpalette gehört.

Zu wenig Eisen? Decken Sie Ihren Bedarf mit hochwertigen Präparaten

Eisen gehört zu den essentiellen Spurenelementen, auf die der menschliche Organismus angewiesen ist. Der Mikronährstoff wird unter anderem für die Bildung der roten Blutkörperchen benötigt und ist an zahlreichen Stoffwechselvorgängen beteiligt. Nimmt man zu wenig Eisen über die Nahrung auf, sind verschiedene Mangelerscheinungen die Folge. Das Nahrungsergänzungsmittel von Andreabal hilft Ihnen dabei, den täglichen Bedarf an Eisen optimal zu decken und einem Mangel effektiv vorzubeugen.

Zu wenig Eisen im Blut: Wodurch entsteht ein Mangel?

Obwohl die Häufigkeit von Eisenmangel in Europa in den vergangenen Jahrzehnten deutlich gesunken ist, leiden immer noch rund zehn Prozent der Gesamtbevölkerung an der Mangelerkrankung. Vor allem bei Frauen im gebärfähigen Alter ist das Risiko für die Entstehung eines Eisenmangels sehr hoch. Einerseits hat die monatliche Regelblutung einen natürlichen Blut- und damit Eisenverlust zur Folge, andererseits wird über die Nahrung oftmals zu wenig Eisen aufgenommen. Weil Eisen aus pflanzlichen Lebensmitteln schlechter resorbiert wird als das Spurenelement aus tierischen Nahrungsmitteln, haben zahlreiche Veganer und Vegetarier grosse Schwierigkeiten, den täglichen Eisenbedarf natürlich zu decken. Darüber hinaus erhöhen verschiedene Krankheiten, intensiver Sport oder das regelmässige Blutspenden den Bedarf zusätzlich, sodass dem Körper trotz einer ausgewogenen Ernährung womöglich zu wenig Eisen zur Verfügung gestellt wird.

Was passiert, wenn zu wenig Eisen aufgenommen wird?

Eisen ist ein lebensnotwendiges Spurenelement, das an verschiedenen Prozessen im Körper beteiligt ist. Es ist unter anderem ein Bestandteil des Hämoglobins, das für die Farbgebung der roten Blutkörperchen verantwortlich ist und den Sauerstofftransport übernimmt. Wird dem Körper über die Nahrung zu wenig Eisen zugeführt, gleicht dieser den Mangel zunächst dadurch aus, dass er die Speicherreserven nutzt. Schon jetzt zeigen sich erste Symptome wie Müdigkeit, Konzentrationsschwäche oder Antriebslosigkeit. Wird der Mangel nicht behoben, sinkt der Eisenspeicher immer weiter ab und es kommt zur sogenannten Blutarmut, die sich durch Blässe und einen beschleunigten Herzschlag kennzeichnet. Wird dem Körper immer noch zu wenig Eisen zugeführt, kann die mangelnde Sauerstoffversorgung zu Ohnmachtsanfällen, Kreislaufproblemen und schlimmstenfalls zu einem Herzinfarkt führen.

Trotz zu wenig Eisen in der Nahrung einen Mangel vermeiden

Der tägliche Eisenbedarf einer Frau im gebärfähigen Alter liegt durchschnittlich bei 15 Milligramm Eisen pro Tag. Um diese Menge an Eisen über die Nahrung aufzunehmen, müsste man täglich theoretisch etwa 500 Gramm Rindfleisch, eine Portion Schweineleber oder ein halbes Kilo Spinat essen. Schwangere Frauen sollten sogar die doppelte Menge des Spurenelements zu sich nehmen, sodass man schnell zu wenig Eisen über die Nahrung aufnimmt. Dennoch lässt sich ein Mangel mit geeigneten Nahrungsergänzungsmitteln sehr gut vermeiden. Die Eisentherapeutika der Andreabal AG werden einfach ein- bis zweimal täglich eingenommen, sodass der Eisenbedarf gedeckt oder ein bestehender Mangel erfolgreich therapiert werden kann.

Zu wenig Eisen? Lassen Sie Ihre Symptome ärztlich abklären

Vermuten Sie, dass sich zu wenig Eisen in Ihrem Blut befindet, sollten Sie, bevor Sie das Nahrungsergänzungsmittel der Andreabal AG kaufen und verwenden, die festgestellten Symptome Ihrem Arzt schildern. Anhand einer Blutprobe lässt sich relativ schnell feststellen, ob Sie zu wenig Eisen über die Nahrung aufnehmen und ein Mangel therapiert werden muss.

Senden Sie uns eine E-Mail

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns per E-Mail. Wir werden Ihr Anliegen schnellstmöglich bearbeiten. Unsere kompetenten Mitarbeiter beraten Sie gern.