Diese Website verwendet Cookies
 
Wir nutzen auf unserer Website verschiedene Cookies: Einige sind notwendig für den korrekten Betrieb der Website, andere ermöglichen Ihnen mehr Funktionalitäten, und noch andere helfen uns dabei, die Nutzenden besser zu verstehen. Sie sind also eine Hilfe, unsere Leistungen stetig zu optimieren. Einige Cookies, sofern zugestimmt, nutzen anonymisierte, personenbezogene Daten.
 
Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Nur funktionale Cookies akzeptieren
Alle Cookies zulassen
Button Menue mobile

Die richtige Intimpflege beim Mann – die wichtigsten Regeln

Unzureichende oder falsche Hygienemassnahmen können zu unangenehmen Folgen führen.

Die Bedeutung der Intimpflege für den Mann sollte nicht unterschätzt werden. Eine sorgfältige Reinigung des Intimbereichs trägt nicht nur zum Wohlbefinden bei, sie hilft auch, Infektionen und Beschwerden in der warmen und feuchten Umgebung vorzubeugen. Unzureichende oder falsche Hygienemassnahmen können zu unangenehmen Folgen wie Jucken, Brennen, Schmerzen beim Sex oder Hautreizungen führen.
Wenn Sie bisher keine spezifische Pflegeroutine für diesen sensiblen Bereich befolgt haben, ist nun der ideale Zeitpunkt, um damit zu beginnen.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie lästige, unangenehme Gerüche und Juckreiz im Genitalbereich effektiv vermeiden und wie die wasserfreie Pflegesalbe AndreaCare Intim Sie bei der Intimpflege unterstützen kann.

  1. Fünf Einfache Regeln für die Intimpflege beim Mann
  2. Anwendung wasserfreier Intimpflegesalbe
  3. Mit richtiger Unterwäsche Intimhygiene unterstützen
  4. Einfluss der Ernährung auf unangenehmen Intimgeruch
  5. Die 7 wichtigsten Tipps zur Intimhygiene beim Mann in Kürze:
  6. Linderung von Juckreiz im Intimbereich mit Pflege-Salbe

1. Fünf Einfache Regeln für die Intimpflege beim Mann

Eigentlich ist Intimhygiene für Männer gar nicht kompliziert. Beachten Sie einfach diese 5 wichtigste Grundregeln:

1. Täglich waschen aber mit Mass

Tägliches waschen des Intimbereichs sollte selbstverständlich sein. Besondere Aufmerksamkeit sollte der täglichen Reinigung unter der Vorhaut gewidmet werden, um die Bildung von Vorhauttalg (Smegma) zu verhindern. Dieses riecht nicht nur unangenehm, sondern begünstigt Entzündungen und juckende Hautausschläge.
Finden Sie bei der Reinigung ein Mittelmass: Waschen sie gründlich aber nicht zu exzessiv, damit die sensible Genitalhaut nicht gereizt wird.

2. Nicht das erstbeste Reinigungsprodukt wählen

Obwohl spezielle Produkte zum Waschen des Intimbereiches für Männer nicht zwingend erforderlich sind, kann ein mildes Duschgel oder eine Intimwaschlotion zur täglichen Pflege beitragen.
Wählen Sie geeignete Pflegeprodukte aber sorgfältig aus. Milde und pH-hautneutrale Duschgele sind empfehlenswert, um die empfindliche Intimhaut zu schützen.

3. Gründlich abtrocknen

Das Abtrocknen nach der Reinigung ist ebenfalls wichtig, um die Bildung von Bakterien in einer feuchtwarmen Umgebung zu verhindern. Dabei sollte man sanft mit dem Handtuch tupfen, anstatt zu rubbeln.

4. Duschhandtücher fleissig wechseln

Keime und Bakterien können sich auch in den Duschhandtüchern ansiedeln. Daher ist es wichtig, regelmässig die Handtücher zu wechseln – idealerweise alle zwei Tage. Die Handtücher sollten bei mindestens 60 Grad gewaschen werden.

5. Wasserfreie Intim-Salbe verwenden
Verwenden Sie für die Pflege des Intimbereichs ausschliesslich wasserfreie Salben wie AndreaCare Initm. Diese eignen sich besser als herkömmlichen Pflegeprodukte mit Wasser, da sich in feuchter Umgebung Keime vermehren können.

2. Anwendung wasserfreier Intimpflegesalbe

Reizungen im Intimbereich können durch verschiedene Faktoren ausgelöst werden wie enge Kleidung, intensive Reinigung oder Stress. AndreaCare Intim Pflege Salbe hilft, empfindliche, trockene und brennende Intimhaut zu verhindern und die Haut zu beruhigen.
Die Anwendung von AndreaCare Intim ist einfach und unkompliziert. Die Salbe wird je nach Bedarf mehrmals täglich auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen.

Gut verträgliche Inhaltsstoffe und ihre Vorteile

AndreaCare Intim enthält gut verträgliche Wirkstoffe. Dazu gehören hochgereifte Paraffine, welche die natürliche Schutzbarriere der gereizten und trockenen Haut stabilisieren. Der Feuchtigkeitsverlust wird reduziert, die Feuchtigkeit wird besser in der Haut zurückbehalten. Die Intimhaut fühlt sich weniger trocken an, wird geschmeidiger und elastischer. Spannungsgefühle lassen nach und die Haut wird spürbar beruhigt.

Auch der natürliche Wirkstoff Bisabolol, welcher auch in der Kamille vorkommt, ist Bestandteil von AndreaCare Intim. Bisabolol weist keine allergenen Stoffe aus und sorgt dafür, dass die Haut beruhigt wird.

3. Mit richtiger Unterwäsche Intimhygiene unterstützen

Neben der täglichen Pflegeroutine spielt die richtige Unterwäsche eine entscheidende Rolle bei der Intimhygiene für Männer. Da Unterhosen täglich mit Schweiss, Bakterien und anderen Körperflüssigkeiten konfrontiert werden, ist es wichtig, die passende Unterwäsche auszuwählen, um die Intimpflege zu optimieren.

Halten Sie sich an diese 3 Regeln:

1. Unterwäsche aus Naturfasern wie Baumwolle ist ideal, da sie Schweiss aufnehmen oder abtransportieren kann. Dies ist besonders hilfreich für Männer, die im Alltag schnell ins Schwitzen geraten. Bei sportlichen Aktivitäten hingegen ist spezielle, atmungsaktive Kunstfaserunterwäsche eine sinnvolle Wahl.

2. Die Wahl der richtigen Passform ist ebenfalls wichtig. Vermeiden Sie zu enge Unterhosen, da sie Reibung und zusätzliche Wärme verursachen können, was unangenehme Gerüche, Bakterienwachstum und möglicherweise Hautausschläge fördert. Finden Sie eine Passform, die Ihren intimen Bereich gut stützt, aber gleichzeitig ausreichend Atmungsaktivität gewährleistet.

3. Die Unterhose täglich wechseln sollte eine Selbstverständlichkeit sein, um die Intimhygiene aufrechtzuerhalten. Achten Sie auch darauf, Ihre Unterwäsche regelmässig, etwa alle sechs Monate zu erneuern, anstatt sie jahrelang zu tragen.

4. Einfluss der Ernährung auf unangenehmen Intimgeruch

Bestimmte Nahrungsmittel können unangenehme Gerüche im Intimbereich verstärken. Folgende Lebensmittel eine Rolle können die Geruchsbildung beeinflussen:

  • Stark gewürzte Speisen, die Curry, Chili, Knoblauch oder Zwiebeln enthalten, können sich erheblich auf die Ausdünstungen auswirken. Diese intensiven Aromen können sich insbesondere im Schweissgeruch oder sogar im Geschmack des Spermas bemerkbar machen.
  • Ballaststoffreiche Lebensmittel wie Haferflocken, Quinoa und Vollkornprodukte, die uns Energie liefern, können dazu führen, dass Sie beim Sport verstärkt schwitzen.
  • Gemüse wie Brokkoli, Rosenkohl und Weisskohl (und andere aus der Pflanzenfamilie der Kreuzblütler) können ebenfalls dazu beitragen, dass unser Schweiss unangenehm riecht.
  • Fleisch hat Einfluss auf den Schweissgeruch, da bei der Verdauung andere Stoffwechselprodukte entstehen als durch pflanzliche Kost.
Eine ausgewogene Ernährung, die auf stark gewürzte Speisen und bestimmte Lebensmittel verzichtet, kann also dazu beitragen, unangenehme Gerüche im Intimbereich zu minimieren und so die Intimhygiene unterstützen.

5. Die 7 wichtigsten Tipps zur Intimhygiene beim Mann in Kürze:

Eine wirkungsvolle Intimhygiene für den Mann ist keine Hexerei. Hier sind nochmals die wichtigsten 7 Punkte zusammengefasst:

1. Intimbereich täglich waschen
2. Milde Reinigungsprodukte verwenden
3. Gründlich abtrocknen
4. Duschhandtücher jeden zweiten Tag wechseln
5. Wasserfreie Intimsalbe wie AndreaCare Intim verwenden
6. Nicht zu enge Unterhosen aus Naturfasern wählen und diese täglich wechseln
7. Mit richtiger Ernährung unangenehmen Intimgeruch vermeiden (z.B. auf scharfe Speisen verzichten)

6. Linderung von Juckreiz im Intimbereich mit Pflege-Salbe

Die Salbe ist frei von Parfum. Sie pflegt und erhöht die Widerstandskraft der Haut im äusseren Intimbereich. Sie macht die Haut elastisch und geschmeidig, so dass sich die gereizte Haut schnell beruhigt. Irritationen werden beseitigt und das unangenehme Jucken lässt nach.

AndreaCare Intim-Pflege-Salbe wird bei empfindlicher Haut sowie bei Trockenheit und dadurch bedingtem Brennen oder Jucken im äusseren Intimbereich angewendet.

Tragen Sie AndreaCare einfach mehrmals täglich auf die betroffenen Stellen auf.

AndreaCare Intim Schutz-Pflege Salbe enthält keine Emulgatoren, Hormone, sowie keine Konservierungsstoffe wie zum Beispiel Parabene. – Dies ist für die sehr empfindliche Intimhaut äusserst wichtig. Die Hautverträglichkeit von AndreaCare Intim Schutz-Pflege Salbe ist dadurch sehr gut und wurde durch dermatologische Tests bestätigt.



Bestandteile (INCI) AndreaCare Intim Schutz-Pflege Salbe ohne Parfüm:
Paraffinum Liquidum, Petrolatum, Paraffin, Bisabolol, Helianthus Annuus Seed Oil, Tocopherol, BHT.

Sie können AdreaCare Intim Schutz-Pflege-Salbe oder ein Muster davon direkt in unserem Webshop bestellen .

FAQ: Intimpflege für den Mann, die häufigsten Fragen

Warum ist die Intimpflege für Männer wichtig?

Die Intimpflege für Männer ist wichtig, um Infektionen vorzubeugen, unangenehme Gerüche zu vermeiden und das allgemeine Wohlbefinden zu erhöhen.

Was sind die Vorteile einer wasserfreien Salbe im Vergleich zu anderen Produkten?

Wasserfreie Salben bieten besseren Schutz vor Austrocknung und bilden eine schützende Barriere gegen Keime im Vergleich zu herkömmlichen Produkten.

Wie wendet man die Intimpflegesalbe AndreaCare Intim richtig an?

Tragen Sie AndreaCare Intim je nach Bedarf mehrmals täglich auf die betroffenen Stellen im Intimbereich auf.

Gibt es Nebenwirkungen oder Risiken bei der Verwendung von AndreaCare Intim?

AndreaCare hat keine bekannten Nebenwirkungen oder Risiken. Die Salbe besteht aus hochgereinigten Paraffinen und ist dermatologisch bestätigt

Kann die Verwendung von AndreaCare Intim sexuell übertragbare Infektionen verhindern?

AndreaCare Intim kann helfen, Infektionen und Reizungen vorzubeugen, bietet jedoch keinen spezifischen Schutz gegen sexuell übertragbare Infektionen.

Wie lange dauert es, bis man Ergebnisse sieht, nachdem man AndreaCare Intim verwendet hat?

Die Ergebnisse von AndreaCare Intim können je nach individuellen Bedingungen und Häufigkeit der Anwendung variieren, aber einige Benutzer bemerken Verbesserungen innerhalb weniger Tage.

Wo kann man AndreaCare Intim kaufen und wie teuer ist es?

Die Creme gibt es Apotheken und Drogerien. Sie können AdreaCare Intim Schutz-Pflege-Salbe oder ein Muster davon auch direkt in unserem Webshop bestellen.

Im Webshop bestellen!

AndreaCare Intim Schutz-Pflege Salbe

ohne Parfüm
100 ml Tube 23.20 CHF
50 ml Tube 15.40 CHF
Muster 5 ml kostenlos

Kontakt

Andreabal AG
Binningerstrasse 95
4123 Allschwil
 
Tel. +41 61 271 95 87
Fax +41 61 271 95 88
e-shop@andreabal.ch

Zahlungsarten

Versandarten

Kostenloser Versand ab CHF 100.-
Qualitätsmängel der Lieferung innerhalb von 10 Tagen

© Andreabal AG