Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Button Menue mobile
  • E
  • I
  • F
  • D

Was ist Folsäure und wo finden Sie diese?

Haben Sie schon gewusst, dass dies ein Vitamin ist?

go!  4 / 5go!
 
Folsäure (Vitamin B9) ist ein wasserlösliches Vitamin aus der B-Gruppe. Natürlicherweise kommt es als sogenanntes Folat in folgenden Nahrungsmitteln vor:
Grünes Blattgemüse, Kohl, Weizenkeime, Hülsenfrüchte, Obst, Leber und Hefe.

Was ist der Unterschied natürlicher und synthetischer Folsäure?

Die biochemische Struktur und die Wirksamkeit sind genau gleich.
Folsäure in der Natur vorkommend, ist sehr oft mit Aminosäuren verkoppelt. Während der Verdauung, müssen diese zuerst von Darmenzymen abgespalten werden. So ist die Aufnahme verzögert und etwa nur die Hälfte der eingenommenen Folsäure wird effektiv vom Körper aufgenommen.
Die natürliche Folsäure (oft als Folat bezeichnet) ist relativ instabil, d.h. durch die Lagerung der Lebensmittel geht ein beträchtlicher Teil dieses Vitamins verloren. Noch mehr verloren geht durch Erhitzen, d.h. beim Kochen wird ein Teil der Folsäure vernichtet und kann somit nicht vom Körper aufgenommen werden.

Synthetisch hergestellte Folsäure wird vom Körper annähernd zu 100% aufgenommen und auch bei der Lagerung verringert sich der Gehalt nicht.

Wieviel Folsäure ist sinnvoll?

Die empfohlene Tagesmenge für Folsäure bei Erwachsenen (nicht schwangeren) liegt bei 0.2mg. Für Schwangere ist dies viel höher. Sie sollten während der Schwangerschaft täglich 0.6mg - 0.8mg Folsäure einnehmen.

Im praktischen Alltag sieht dies wie folgt aus- 0.4mg Folsäure sind enthalten in:
300g Spinat
400g Broccoli
700g Rosenkohl
1.2kg Bohnen
1,2kg Kopfsalat
1.2kg Vollkornbrot

Anhand dieser Menge ist sofort zu erkennen, dass eine Folsäurezufuhr lediglich über die Ernährung fast unmöglich ist- oder hätten Sie Lust jeden Tag so viel Rosenkohl oder Bohnen zu essen?

Deshalb liest man oft die Empfehlung, 0.4mg zusätzliche Folsäure pro Tag vor und während den ersten 3. Schwangerschaftsmonaten einzunehmen. Diese zusätzliche Menge kann mit einer Tablette gedeckt werden.

Ohne Folsäure keine Zellteilung

Folsäure ist von Beginn unseres Lebens an wichtig- sie ermöglicht die Bildung von Zellkernmaterial (DNA). Ohne Folsäure ist keine Zellteilung möglich und somit auch kein Entstehen von Leben. Deshalb nennt man dieses Vitamin auch oft Lebensvitamin.

Dein Kommentar

Name
E-Mail
Kommentar
Versenden 

© Andreabal AG