Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Button Menue mobile
  • E
  • I
  • F
  • D

Welche Rolle spielt die Folsäure sonst noch im Körper?

Nicht nur in der Schwangerschaft spielt Folsäure eine wichtige Rolle.

go!  5 / 5
 
Hier einige wichtige Lebensabschnitte in denen Folsäure auch wichtig ist:

Schwangerschaft

In der Schwangerschaft braucht es Folsäure nicht nur zur Entwicklung des Foetus, sondern auch zur Ausbildung der Plazenta, Vergrösserung der Gebärmutter (Uterus) und für die Zunahme des Blutvolumens.

Spermienqualität der Männer

Folsäure trägt dazu bei, dass Spermien beweglich und gesund bleiben. Besonders in Kombination mit Zink, verbessert sich die Qualität und die Anzahl der Spermien. Folsäure ist also nicht nur für die werdende Mutter wichtig, sondern auch für den Mann.

Hyperaktivität bei Kindern

Folsäure kann die Konzentration und die Hirnleistung bei Kindern positiv beeinflussen. Dies hat eine schwedische Studie gezeigt, welche Kinder mit einem Folsäuremangel untersucht hat.
Andere Studien aus Norwegen, Holland und England haben gezeigt, dass bei niedrigen Folsäurewerten der Mutter in der Frühschwangerschaft, ein erhöhtes Risiko für Verhaltensauffälligkeiten wie Hyperaktivität, emotionale Störungen oder Autismus beim Kind besteht.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei Frauen und Männern

Folsäure hilft indirekt, Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Arteriosklerose, Herzinfarkte und Schlaganfälle vorzubeugen. Das Stoffwechsel-Zwischenprodukt Homocystein ist mitverantwortlich für die Arterienverkalkung (Arteriosklerose). Homocystein kann nur mit Hilfe von Vitamin B6, B12 und Folsäure in das wertvolle Methionin umgewandelt werden. Homocystein sollte also tief sein. Der Homocysteinspiegel im Blut kann also mit der Zufuhr von Folsäure verringert werden.

Demenz im Alter

Folsäure kann den Gedächtnisverlust im Alter verlangsamen. Allerdings muss man wissen, dass Folsäure alleine keinen Demenz-Schutz bietet. Vitamin B12 sollte auch zur Folsäure kombiniert werden und viel Bewegung und Gedächtnistraining sind ebenso wichtig.

Hautstraffheit im Alter

Folsäure hält die Haut länger straff und jung. Da Folsäure für die Zellteilung aller Zelltypen (auch Hautzellen) mitverantwortlich ist, betrifft dies auch die Hautzellen. Alle 28 Tage erneuert sich die oberste Schicht der Haut komplett und deshalb werden laufend neue Hautzellen gebildet. Mit zunehmendem Alter verlangsamt sich dieser Prozess und die Haut wird schlaffer und faltiger. Folsäure unterstützt den Zellerneuerungsprozess und sorgt so für eine straffere Haut.

Dein Kommentar

Name
E-Mail
Kommentar
Versenden 

© Andreabal AG